„Die eigentliche Qualität einer Jazzsängerin, so sagt man, zeigt sich wenn sie Standards interpretiert. Jene Songs also, die im Laufe der Jazzgeschichte tausendfach gesungen und hundertfach dokumentiert wurden. Hier erweise sich, was eine Sängerin an individueller Interpretation einbringt, oder ob sie sich in einer Imitation des Vorbilds ergeht. Jutta Brandl stellt sich diesem Test und besteht ihn mit Bravour. Sie hat ein unwahrscheinliches Feeling für den Jazz, ohne Effekthascherei ...“

„ ... ihre künstlerische Ausdrucksweise entstand in mehr als 20 Jahren auf, und jenseits der Bühne ...

Ihre präsente, modulationsfähige Stimme klingt kraftvoll, geschmeidig und elegant. Präzise, gekonnt und mit angenehmer Leichtigkeit verführen ihre Spannungsbögen. In exzellentem Timing improvisiert sie kreativ und frei.

... mit echter Hingabe lässt sie ihr ganzes Leben, Lachen und Weinen in ihre Musik fließen. Sehr sensibel und lyrisch klingen ihre Balladen. Jeder Ton, jedes Geräusch, jede Pause ist Musik - und das ist die eigentliche Kunst.


 

Termine, aktuell

OKT22
Workshop "Sang und Klang"
musikalische Reisen mit Stimme und Instrument
Chants, Kanons, Circlesongs
mit Isabel Eichenlaub und Pranita Rottman
Infos hier
Gemeindesaal St Laurentius, Schifferstadt
10:00 - 13:00

OKT 17
mit Andreas Schmidt (piano) & friends
A-Trane
Berlin

Infos folgen

OKT 14
Trio mit Martin Preiser und Hanns Höhn
Jazz in den Ministergärten
Berlin
23:30

 

weitere Termine »

Jutta Brandl 2004 (Kljuce) Jutta Brandl 1987 (Privat) Jutta Brandl 1989 (Kneise) Jutta Brandl 2009 (Fontaine) Jutta Brandl 2008 (Fontaine) Studiosession 2012 (Schindelbeck) Jutta Brandl 2012